Jeden Tag einen Schritt weiter

Der Weg ist das Ziel, ein Satz den sicher jeder schon mal gehört hat. Unser Ziel ist ein Wohlfühlheim, bis dahin sind es ganz viele kleine Schritte.

Nachdem Badezimmer und Küche im groben fertig sind, haben unsere Kinder begonnen ihr Reich wohnlich zu gestalten. Der Schlafraum sah vorher so aus

Schlafraum vorher
Schlafraum vorher

Nachdem sie die Decke abgewaschen hatten, und den Raum mit frischer Farbe dekoriert haben, wirkt es gleich ganz anders

 

Schlafraum jetzt
Schlafraum jetzt

Ihr Wohnzimmer ist noch nicht fertig, aber man kann schon ahnen das es mal sehr gemütlich aussehen wird. So sah der Raum vorher aus

IMG_1869
Der Traum junger Menschen, siebziger Jahre Tapete 😀
Die gleiche Wand in neuer Optik, eben so wie junge Leute dies heute mögen

IMG_2648

IMG_2649
Upps, sehe gerade, das Kreppband vom abkleben ist noch nicht entfernt auf den Fotos :D

Wirklich lästig sind hier die Fliegen, verwöhnt auch durch unser Wohnmobil wo sämtlich Fenster und die Türe gegen diese Plagegeister gesichert waren, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis wir auch unser Heim sichern. Joachim, der Schreiner, war für den Bau der Fliegentüre und Fenstergitter zuständig. Und ich durfte wieder die Pinsel quälen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf der Eingangsseite haben Fenster und Türen Farbe bekommen, und auch die Fliegengittertüre ist jetzt eingebaut.

IMG_2653

IMG_2654

IMG_2655

IMG_2656

IMG_2659

Wenn jetzt noch der Sperrmüll weg ist, wir Platz für die diversen Kleinigkeiten bekommen dann sieht es auch draußen besser aus.

Diesen Bericht, habe ich übrigens hier geschrieben

IMG_2660

Irgendwann, leuchtet es hier dann auch strahlend gelb, es sei denn wir entscheiden uns noch um 🙂 Aber auch dies werdet ihr erfahren 🙂 Weiß ich doch das ihr alle neugierig seid 🙂

Veröffentlicht von

Profilbild von Gabriele

Gabriele

Wir das sind Gabriele und Joachim, geboren 1964 + 1960, nach teilweise schlechten Beziehungserfahrungen haben wir uns 2005 gefunden und 2007 das JaWort gegeben. Schon 2008 lernten wir das ungezwungene Leben auf einem Campingplatz zu schätzen. Nach einem dreijährigen Abstecher in Wohnhaus stand für uns fest, wir wollen frei und mobil sein. Am 12.06.2015 ging dieser Traum für uns in Erfüllung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *